Logo: Kirchenkreis Herford
 
 
Alle Veranstaltungen
Aktuelle Gottesdienste
Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Termine
Downloads
Immobilienbörse
Kircheneintritt
Kirchensteuer
Kontakt
Links
Monatliche Andacht
Patenbescheinigungen
Stellenbörse
Interner Bereich mit Login
Über unseren Service

Finanzsynode


Kirchenkreis Herford: Jahresabschluss 2016 und Haushaltsplan 2018 

Foto oben, von links:  Pfarrer Markus Fachner (Synodalvorstand),  Karl-Hermann Meier (Synodalvorstand), Pfarrer Dr. Olaf Reinmuth, Marion Nienaber-Wollbrink (stv. Synodalvorstand), Pfarrer Rolf Bürgers (Synodalvorstand), Superintendent Michael Krause, Susanne Störmer (Synodalvorstand), Verwaltungsleiterin Sabine Lampka, Thomas Segadlo (Synodalvorstand), Thomas Brinkmann (Synodalvorstand), Pfarrer Holger Kasfeld (Synodalvorstand)

Foto oben (von links): Pfarrer Dr. Olaf Reinmuth, Vorsitzender des Finanzausschusses, bei der Haushaltsrede

Herford (01.12.2017). Bei der ordentlichen Kreissynode am Donnerstagabend, 30. November, waren 124 stimmberechtigte Frauen und Männer. Superintendent Michael Krause leitete die Tagung im Lutherhaus in Herford.

In der Synode sind gewählte Laien und Geistliche, die über wesentliche Fragen des kirchlichen Lebens entscheiden. Das Schwerpunktthema dieser Tagung war „Finanzen“. Dazu gehörten unter anderem der Bericht von Pfarrer Dr. Olaf Reinmuth (Vorsitzender des Finanzausschusses), der gemeinschaftliche Haushaltsplan der Kirchengemeinden und des Kirchenkreises sowie der Finanzausgleichskasse.

Jahresabschluss 2016 für die Finanzgemeinschaft des Ev. Kirchenkreises Herford („Finanzausgleichskasse“)

Einstimmig stellte die Synode das Ergebnis der Finanzausgleichskasse 2016 des Kirchenkreises fest: Einnahmen von rund 19,7 Mio Euro und Ausgaben von rund 18,2 Mio. Euro. Somit gibt es ein Jahresergebnis von rund 1,5 Mio Euro. Von dem Ergebnis erfolgt eine Ausschüttung an die Gemeinden i.H.v. 500.000 Euro und an die Synodalen Dienste i.H.v. 36.600 Euro. Die restlichen Mittel werden in Rücklagen u.a. für Aus- und Fortbildung, Substanzerhaltung und Gebäude verwendet.

Haushaltsplan 2018 der Finanzausgleichskasse

Haupteinnahmequelle für den Ev. Kirchenkreis Herford ist – wie für alle kirchlichen Körperschaften – die Kirchensteuer. Für 2018 erwartet der Kirchenkreis ein Kirchensteueraufkommen i.H.v. 15,2 Mio. EUR. Sonstige Einnahmen setzen sich zusammen u.a. aus Rücklagenentnahme, Zinsen, Pacht- und Mieterträge und staatliche Zuweisungen. Die Gesamtsumme der Einnahmen Finanzausgleichskasse betragen 19,3 Mio. EUR.

Zu den Ausgaben i.H.v. 19,3 Mio. EUR gehöret vor allem die Zuweisung an den gemeinschaftlichen Haushaltsplan der Kirchengemeinden und des Kirchenkreises i.H.v 16,3 Mio. EUR. Darin enthalten sind unter anderem:

  • 5,3 Mio. EUR für den gemeindlichen Pfarrdienst;
  • 3,6 Mio. EUR für die kirchliche Sozialarbeit (Referat f. Kirche und Gesellschaft, Kindertageseinrichtungen, Schulen, Diakonisches Werk u.a.);
  • 2,7 Mio. EUR für die Gottesdienste, Seelsorge, Kirchenmusik, Küsterdienst und Verwaltung Kirchengemeinden;
  • 2,2 Mio. EUR für die gemeinsamen Dienste (u.a. Referat f. pädagogische Handlungsfelder, Religionsunterricht an Schulen, Männer- und Frauenarbeit, Erwachsenenbildung, Medienarbeit, Freizeithäuser, Telefonseelsorge, Verwaltung Kirchenkreisamt);
  • 1,3 Mio. EUR für die regionale Jugendarbeit;
  • 0,9 Mio. EUR für Bewirtschaftung der Gebäude und Grundstücke

Weitere Ausgaben wurden bewilligt unter anderem für Mission und Ökumene (0,7 Mio EUR), Finanzhilfen für Bauunterhaltungsmaßnahmen für Kirchen, Gemeinden und Pfarrhäuser (0,6 Mio EUR) und Zins-Ausschüttungen u.a. an Gemeinden und Stiftungen (1,2 Mio EUR)

Hintergrundinformation

In den Kirchengemeinden und beim Kirchenkreis sind ca. 1.200 Mitarbeitende als Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker, Küsterinnen und Küster, Jugendmitarbeiterinnen und Jugendmitarbeiter, Verwaltungsmitarbeiterinnen und Verwaltungsmitarbeiter und in anderen Feldern der kirchlichen Arbeit beschäftigt.

Davon sind ca. 700, vorwiegend Mitarbeiterinnen, in den 53 Kindertageseinrichtungen und ca. 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Berufskolleg (Elisabeth-von-der-Pfalz) und in der Förderschule des Kirchenkreises Herford (Johannes-Falk-Haus) angestellt.

Foto oben: Superintendent Michael Krause

 Foto oben: Landeskirchenrat Dr. Thomas Heinrich

Foto oben: Pfarrer Holger Kasfeld berichtet über Entwicklungen in der Diakonie

Zurück

16.12.2017 | Adventskonzert

16.12.2017 | "Vom Himmel hoch ..."

17.12.2017 | Adventsmusik am 3. Advent

17.12.2017 | Ägyptische Köstlichkeiten

17.12.2017 | proBrass - Blech&Sax

08.12.2017 | Verwaltungsangestellte/n

08.12.2017 | Pädagogische Fachberatung

05.12.2017 | Glanzvolles Konzert

01.12.2017 | Finanzsynode

30.11.2017 | Organist / Organistin gesucht