Logo: Kirchenkreis Herford
 
 
Alle Veranstaltungen
Aktuelle Gottesdienste
Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Termine
Downloads
Immobilienbörse
Kircheneintritt
Kirchensteuer
Kontakt
Links
Monatliche Andacht
Patenbescheinigungen
Stellenbörse
Interner Bereich mit Login
Über unseren Service

Historisches Jahrbuch


Kirche und Religion im Wittekindsland / Ab sofort im Buchhandel

Foto (oben), von links: Landrat Jürgen Müller, Christoph Laue vom Kommunalarchiv, Superintendent Michael Krause, Kreisheimatpfleger Eckhard Möller, Sonja Kogelheide von der Stiftung der Sparkasse Herford und einer der HJB-Autoren Wolfgang Günther vom Landeskirchlichen Archiv mit dem druckfrischen Jahrbuch

Kreis Herford (15.11.2017). Mit 368 Seiten ist das Historische Jahrbuch für den Kreis Herford (HJB, 2018, Bd. 25) so prall gefüllt wie noch nie! Erstmals gibt es in diesem Band einen thematischen Schwerpunkt: Kirche und Religion in der Geschichte des Wittekindslandes. Ab sofort ist es im Buchhandel für 14,90 Euro zu kaufen.

Der Evangelische Kirchenkreis Herford feiert 2018 Geburtstag, dann gibt´s seit 200 Jahren eine Verwaltungsbehörde für die evangelischen Kirchen im Kreis Herford (ohne Vlotho). Ist das eine Sonderausgabe des Historischen Jahrbuchs wert? Aber klar: Das Jubiläum gab den Anstoß an viele Autorinnen und Autoren, Erkenntnisse und Forschungen beizutragen.

Von Archäologie bis heute

Seit der Reformation war das alte Territorium Minden-Ravensberg protestantisch geprägt. Dieses geistige Charaktermerkmal ist auch in der Gegenwart von Stadt und Land nicht zu übersehen. Dafür liefern die Autorinnen und Autoren dieses Buchs eindrucksvolle Beispiele. Persönlichkeiten und ihr Glaube, soziale Einrichtungen, Dokumente, Sitten und Gebräuche gehören dazu.

„Wir schlagen dabei einen weiten Bogen von den archäologischen Beweisen zu religiösen Institutionen in Herford über die Reformation, die ja in diesem Jahr 2017 sogar 500 Jahre feiert, zur Erweckungsbewegung im 19. Jahrhundert bis hin zur Friedensbewegung in den 1980er Jahren“, berichtet Christoph Laue von der HJB-Redaktion. Und Kreisheimatpfleger Eckhard Möller ergänzt: „Einen großen Anteil nehmen die wohltätigen und diakonischen Ideen und Einrichtungen im Raum Herford ein. Mehrere biografische Studien zeigen die Handlungsspielräume und Kämpfe einzelner Geistlicher in ihrer Zeit. Auch Kirchengesang und Beerdigungskultur werden behandelt.“

Die Menschen und ihre Religion

Superintendent Michal Krause freut sich über die Bereitschaft, in dem Jahrbuch den religiösen und kirchlichen Fragen einen so großen Raum zu geben: „Wenn man die Geschichte der Menschen und Einrichtungen in diesem Landstrich erzählen möchte, dann gehört neben dem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben auch die Religion hinzu.“

Selbst in einem so überschaubaren Raum wie dem Kreis Herford sind viele religiöse und kirchliche Traditionen vertreten. Mit der Zuwanderung der Menschen aus aller Welt ist diese Vielfalt in jüngster Zeit noch weiter, breiter, bunter geworden. „Der Evangelische Kirchenkreis Herford wird im Jahr 2018 zweihundert Jahre alt. Wir nutzen diese Gelegenheit, uns die Geschichte der Region in ihrer geistigen Dimension ein wenig vor Augen zu führen“, sagt Landrat Jürgen Müller, der zugleich Vorsitzender des Kreisheimatvereins ist.

Detaillierte Informationen

Historisches Jahrbuch für den Kreis Herford (HJB, 2018, Bd. 25)
Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld
Herausgeber: Kreisheimatverein Herford e.V. und Kommunalarchiv Herford
Hardcover, 368 Seiten mit zahlreichen Fotos und Abbildungen
Preis: 14,90 Euro

Weitere Infos: www.kreisheimatverein.de

Zurück

16.12.2017 | Adventskonzert

16.12.2017 | "Vom Himmel hoch ..."

17.12.2017 | Adventsmusik am 3. Advent

17.12.2017 | Ägyptische Köstlichkeiten

17.12.2017 | proBrass - Blech&Sax

08.12.2017 | Verwaltungsangestellte/n

08.12.2017 | Pädagogische Fachberatung

05.12.2017 | Glanzvolles Konzert

01.12.2017 | Finanzsynode

30.11.2017 | Organist / Organistin gesucht