Logo: Kirchenkreis Herford
 
 
Alle Veranstaltungen
Aktuelle Gottesdienste
Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Termine
Downloads
Immobilienbörse
Kircheneintritt
Kirchensteuer
Kontakt
Links
Monatliche Andacht
Patenbescheinigungen
Stellenbörse
Interner Bereich mit Login
Über unseren Service

Reformationsjubiläum


Herford: Zwei besondere musikalische Gottesdienste in der Markuskirche

Herford (03.05.2017). Am Sonntag, 7. Mai und am Sonntag, 14. Mai lädt die evangelische Emmaus-Kirchengemeinde zu zwei musikalischen Gottesdiensten ein.

In der Vorrede zu Johann Walthers Büchlein „Lob und Preis der löblichen Kunst Musica“ schrieb Martin Luther einst, dass „Frau Musica“ eine „Meisterin“ ist, die das „Herz still und bereit macht zum göttlichen Wort und zur Wahrheit“ und die „sogar dem Teufel sein Werk zerstört“.

Mit anderen Worten, er traute der Musik zu ein gutes „Werkzeug“ für das Wort Gottes zu sein und die Botschaft der Heiligen Schrift, von der er wollte, dass alle Menschen sich mit ihr auseinandersetzen konnten, nicht nur im Verstand begriffen werden kann, sondern sich auch durch andere Sinne ins Herz bringt – etwa durch den Gemeindegesang.

Darum schrieb es selbst eine große Zahl von Liedern – und noch ungezählte mehr entstanden seit der Zeit der Reformation in Deutschland und weltweit, um auf diese Art die göttliche Freudenbotschaft weiter zu sagen. Evangelische Kirche war und ist also schon immer  singende und musizierende Kirche.

In der evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde  in Herford wird es an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden darum die Möglichkeit geben, wie Luther es formuliert, „den Menschen ihre ureigenste Aufgabe zurückzugeben, nämlich Gott zu loben“.

Am Sonntag, dem 7. Mai 2017, findet in der Markuskirche um 10 Uhr ein musikalischer Gottesdienst mit Liedern von Martin Luther statt, den Pfarrerin Eva-Maria Schnarre gemeinsam mit dem Bläserkreis der Christuskirche gestalten wird. In der Predigt wird das bekannte Luther-Lied:

„Nun freut euch, liebe Christeng´mein“ im Mittelpunkt der Auslegung stehen, in dem der Reformator eine gelungene Zusammenfassung seiner Lehre in Worte fassen konnte. Viele weitere Lutherlieder werden zu hören sein und natürlich ist die versammelte Gemeinde zum Mitsingen aufgefordert.

Am Sonntag darauf, am 14. Mai 2017, ist der Gottesdienst, der um 11 Uhr in der Christuskirche beginnt, der Abschluss des „Singe-Projekts“, zu dem sich Gemeindeglieder und Gäste an vier Tagen einladen ließen, um gemeinsam Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch (neu) zu entdecken. Freude am Singen von Liedern verschiedener Komponisten, Stile und Epochen war bei den einzelnen Veranstaltungen zu spüren und soll nun mit hineingenommen werden in den Gottesdienst, zu dem geübte Chorsänger ebenso willkommen sind wie Menschen, die einfach einmal neugierig sind zu hören und selbst zu singen, was es da an Schätzen in unserem Gesangbuch (wieder) zu entdecken ist.

Pfarrerin Kira Engel und Kirchenmusiker Franz Spenn, die das Projekt begleitet haben, freuen sich über alle, die diesen Gottesdienst mitfeiern wollen.
Im Anschluss an dem Singegottesdienst am 14. Mai wird zum „Kirchkaffee“ ins Gemeindehaus an der Christuskirche eingeladen.

 

Zurück

16.12.2017 | Adventskonzert

16.12.2017 | "Vom Himmel hoch ..."

17.12.2017 | Adventsmusik am 3. Advent

17.12.2017 | Ägyptische Köstlichkeiten

17.12.2017 | proBrass - Blech&Sax

08.12.2017 | Verwaltungsangestellte/n

08.12.2017 | Pädagogische Fachberatung

05.12.2017 | Glanzvolles Konzert

01.12.2017 | Finanzsynode

30.11.2017 | Organist / Organistin gesucht