Logo: Kirchenkreis Herford
 
 
Alle Veranstaltungen
Aktuelle Gottesdienste
Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Termine
Downloads
Immobilienbörse
Kircheneintritt
Kirchensteuer
Kontakt
Links
Monatliche Andacht
Patenbescheinigungen
Stellenbörse
Interner Bereich mit Login
Über unseren Service

Von Herford nach Berlin


Mehr als 170 Jugendliche und Erwachsene aus dem Kirchenkreis Herford beim Kirchentag

Foto oben: Schlussgottesdienst in Berlin

Text: Bernd Wimmer

Herford (06.06.2017). „Du siehst mich“ – unter diesem Motto war vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag

Organisiert vom Amt für Jugendarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Herford fuhren neben zusätzlich zu den Einzelreisenden mehr als 170 Jugendliche und Erwachsene in vier Bussen nach Berlin. Sie erlebten vier Tage volles Programm: Konzerte zum Beispiel von Max Giesinger oder den Wise Guys , von Albert Frey, Manfred Siebald oder Samuel Harfst waren ebenso ein beeindruckendes musikalisches Erlebnis wie das Offene Singen in vielen Messehallen.

Bei Bibelarbeiten und Vorträgen wurde die biblische Botschaft im Licht des Reformationsjubiläums auf die heutige Zeit gedeutet, so beispielsweise von der lutherischen Pfarrerin Nadia Bolz-Weber, die aus ihrer Gemeinde in Denver/USA von der Bedeutung der Buße  sehr lebendig und witzig berichtete.

Politikerinnen und Politiker standen auf Podien Rede und Antwort, so auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum Thema „Ist die Vernunft noch zu retten? Verantwortliches Handeln in der Gegenwart“.Eines von vielen weiteren Highlights auf diesem Kirchentag war gewiss auch das Gespräch mit Barack Obama und Angela Merkel, das 70 000 Menschen am Brandenburger Tor miterlebt haben.

Ein Teil der Mitfahrenden, ein Team  aus der reformierten Herforder Petri-Kirchengemeinde , gestaltete mit dem „Global Prayer“ zwei abendliche Tagzeitengebete im Französischen Dom. Diese mit ihrer meditativ-musikalischen Seite und zugleich die Verantwortung für die Welt in den Blick nehmende Gottesdienstform passte sehr gut in den Kirchentag.

Den Schlussgottesdienst feierten alle gemeinsam  mit zehntausenden Gläubigen bei sehr sommerlichen Temperaturen in Wittenberg auf den Elbwiesen. Dabei beeindruckte der Blick auf die Tribüne mit tausenden Bläsern, im Hintergrund die Schlosskirche, an die Luther seine 95 Thesen angeschlagen hat.

Voller inspirierender Gedanken und Erlebnisse freuen sich die alten und neuen Kirchentagsbesucher/innen schon auf den nächsten Kirchentag vom 19. bis 23. Juni 2019. Auch der wird wieder ein besonderer sein,  ein westfälisches „Heimspiel“ in Dortmund.

Zurück

16.12.2017 | Adventskonzert

16.12.2017 | "Vom Himmel hoch ..."

17.12.2017 | Adventsmusik am 3. Advent

17.12.2017 | Ägyptische Köstlichkeiten

17.12.2017 | proBrass - Blech&Sax

08.12.2017 | Verwaltungsangestellte/n

08.12.2017 | Pädagogische Fachberatung

05.12.2017 | Glanzvolles Konzert

01.12.2017 | Finanzsynode

30.11.2017 | Organist / Organistin gesucht