Salz und Licht

von Annette Beer, Pfarrerin in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Herford-Mitte

Eine alte Dame bezahlt gerade ihre Medikamente, als die Tür sich öffnet und ein großer, afroamerikanischer Mann unbestimmbaren Alters in die Apotheke kommt. Er wirkt ein wenig unsicher, er hat sich offenbar beeilt und schwitzt. Er blickt sich um und spricht mit breitem amerikanischem Akzent die Apothekerin an.

Wie weit es denn zum Klinikum sei und welchen Weg er am besten einschlagen solle. Seine Tochter sei gerade mit dem Krankenwagen abgeholt worden und seine Frau sei mitgefahren, aber für ihn sei kein Platz im Krankenwagen mehr gewesen und so laufe er hinterher. Aber er kenne sich nicht aus, denn er mache mit seiner Familie Urlaub in Herford.

Die alte Dame und die Apothekerin blicken sich an. Sie wissen beide, der Weg zum Klinikum ist noch ziemlich weit, mindesten eine halbe Stunde zu Fuß, und wenn man sich nicht auskennt, länger. Da sagt die alte Dame: „Kommen Sie, ich fahre Sie gerade hin.“ Große Erleichterung ist sofort bei dem Mann spürbar. Was ist das für ein Lichtblick für den besorgten Vater! Gerne nimmt er das Angebot an.

„Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt!“ spricht Jesus uns zu. Christinnen und Christen sind Lichtblick für ihre Mitmenschen und rechte Würze für die Welt, sagt Jesus damit. Die alte Dame hat sich als Lichtblick erwiesen und gelebt, was Jesus uns zutraut. Ohne Vorurteile, ohne Angst geht sie auf diesen fremden Mann zu und hilft ihm.

Lichtblick für unsere Mitmenschen zu sein und der Welt die rechte Würze zu geben: Christus spricht es uns zu und traut es uns zu. Lassen wir uns darauf ein, dann haben wir nur Gewinn davon, denn die Welt kann sehen, wie wunderbar es ist, zu Gott zu gehören.

Andachten 2018

JanuarMichael KrauseWasser ist Leben
FebruarHolger KasfeldEs ist das Wort ganz nahe bei dir ...
MärzKatja Okun-WilmerMut tut gut!
AprilBerthold KeuneckeAus Alt mach Neu
MaiHanno PaulEinfach leben
JuniEva-Maria SchnarreVergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!
JuliMarkus FachnerVergessen und erinnern
AugustAnnette BeerSalz und Licht
SeptemberJohannes BaumannMeine Seele ist stille
OktoberJohannes BeerGeheime Wünsche
NovemberPetra HenningLebe deinen Traum!

Andachten 2017

JanuarMichael KrauseMenschliche Menschen werden
FebruarRuth WesselsBitte recht freundlich
MärzAxel BruningSchulden gestrichen
AprilDr. Kai-Uwe SpanhoferKein Weg zurück
MaiHolger KasfeldDer Sonntag - ein Geschenk des Himmels
JuniEva-Maria SchnarreDu siehst mich
JuliVolker KükenshönerAufbruch und Begeisterung
AugustHanno PaulAlte Eltern ehren
SeptemberGabriele Steinmeier„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“
OktoberUta BültermannMuss man Danke sagen?
NovemberMarkus FachnerReformation braucht Mut
Dezember Claudia GüntherAnkunft im Leben