Die große Hoffnung

von Matthias Gleibe, Gemeindepfarrer in Hunnebrock-Hüffen-Werfen

Mit dem März beginnt der Frühling. Die Meteorologen starten damit bereist zum Monatsbeginn und der Kalender zieht dann nach. Wir Menschen freuen uns darauf, dass die Tage schon wieder deutlich länger sind und die ersten Pflanzen in der Natur zu wachsen beginnen. Nach dem langen Winter tut das gut. Alle atmen auf. Es geht aufwärts.

Der Winter ist unbeliebt. Es wächst fast nichts und es ist dunkel in unserem Land. Man wartet auf den Frühling, wenn alles wieder neu wird. Jetzt ist es endlich soweit.

Doch nicht nur äußerlich muss es hell werden, denn was nutzt uns die äußere Helligkeit wenn es in uns dunkle bleibt. Dann ist selbst der Juni für uns noch ein finsterer Monat.

Doch es gibt eine Hoffnung für uns Menschen, die viel größer ist als diejenige, dass es jedes Jahr wieder Frühling und Sommer wird. Das ist eine Hoffnung, die durch nichts zerstört werden kann, selbst wenn draußen Herbst und Winter ist. Das ist die Hoffnung des Glaubens an Jesus Christus. Gottes Wort sagt sogar in 2. Korinther 5,17, dass jemand eine neue Kreatur ist, wenn er zu Jesus Christus gehört.

Und das stimmt. Wenn auch unser Körper immer noch so aussieht wir vorher, so ist doch der innere Mensch ein anderer geworden. Jetzt will er nach Gottes Willen leben. Und wer bezweifelt, dass dieser Wille gut ist?

Wenn sich alle an Gottes Gebote hielten sähe es besser aus in dieser Welt. Und immer dort wo in der Geschichte unseres Landes Gottes Wort wieder in den Vordergrund gerückt wurde, dort haben sich Dinge zum Guten verändert.

Gerade in unserer Gegend konnte man das beobachten. Die großen sozialen Einrichtungen sind Errungenschaften aus der Zeit der Erweckung. Wenn Menschen wieder nach Gottes Wort leben wollen, dann geschieht echte Veränderung, dann kommt es zu einem Frühling, der auch dann noch Bestand hat, wenn längst wieder Winter in unserem Land ist. Diesen geistlichen Frühling wünsche ich uns allen. 

Andachten 2019

JanuarMichael Krause

Suche Frieden und jage ihm nach!

FebruarVolker KükenshönerSchraube locker
MärzMatthias GleibeDie große Hoffnung
AprilMichael HeßMeine alte Bibel
MaiKai-Uwe SpanhoferMal ehrlich
JuniKatja Okun-WilmerWas für ein Vertrauen!

Andachten 2018

JanuarMichael KrauseWasser ist Leben
FebruarHolger KasfeldEs ist das Wort ganz nahe bei dir ...
MärzKatja Okun-WilmerMut tut gut!
AprilBerthold KeuneckeAus Alt mach Neu
MaiHanno PaulEinfach leben
JuniEva-Maria SchnarreVergiss nicht, was er dir Gutes getan hat!
JuliMarkus FachnerVergessen und erinnern
AugustAnnette BeerSalz und Licht
SeptemberJohannes BaumannMeine Seele ist stille
OktoberJohannes BeerGeheime Wünsche
NovemberPetra HenningLebe deinen Traum!
DezemberBärbel WesterholzUnd wieder wird es Advent

Andachten 2017

JanuarMichael KrauseMenschliche Menschen werden
FebruarRuth WesselsBitte recht freundlich
MärzAxel BruningSchulden gestrichen
AprilDr. Kai-Uwe SpanhoferKein Weg zurück
MaiHolger KasfeldDer Sonntag - ein Geschenk des Himmels
JuniEva-Maria SchnarreDu siehst mich
JuliVolker KükenshönerAufbruch und Begeisterung
AugustHanno PaulAlte Eltern ehren
SeptemberGabriele Steinmeier„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“
OktoberUta BültermannMuss man Danke sagen?
NovemberMarkus FachnerReformation braucht Mut
Dezember Claudia GüntherAnkunft im Leben