Diakonieverbund: Neue Straßennamen in Schweicheln

Erstellt am 04.07.2018

Wohnhäuser, Werkstätten, Büros, Eickhofschule und Tagesklinik mit eigener Adresse

Foto: Hans-Hermann Wolf (links) und Rainer Kröger mit dem neuen Straßennamen-Verzeichnis


Hiddenhausen (04.07.2018). Seit Anfang Juli haben die Straßen auf dem Gelände des Diakonieverbundes Schweicheln eigene Namen mit dazu gehörenden Hausnummern. Neben den Wohnhäusern, den Werkstätten und den Büros haben auch die Eickhofschule, das Familienzentrum und die Tagesklinik neue Postadressen.

„Wir sind sehr glücklich über diese Veränderung, weil dadurch der Anschluss unserer Bewohner und Mieter an den Ort Schweicheln intensiviert wird“, sagt Rainer Kröger vom Diakonieverbund Schweicheln. Nach intensiven Beratungen mit der Gemeinde Hiddenhausen und einem Beschluss des Gemeindeentwicklungsausschusses konnte dieser lang gehegte Wunsch des Diakonieverbundes jetzt endlich umgesetzt werden. Kröger: „Das war eine wirklich gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Ämtern im Kreis und in der Gemeinde.“

Der Diakonieverbund Schweicheln unterstützt in den Einrichtungen und Gesellschaften Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, ihren Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu finden. Einen Schwerpunkt dabei bilden die thematisch vielfältigen Regel-, Intensiv- und Tagesgruppen sowie Kitas, Schulen und die berufliche Integration.

Auf dem Gelände in Schweicheln können sich Besucher dank der neuen, offiziellen Straßennamen und Hausnummern besser orientieren. Außerdem wird die Post zukünftig zu den einzelnen Wohnhäusern gebracht und im Notfall erreichen die Rettungskräfte den konkreten Einsatzort schneller als bisher. Auch in Navigationsgeräten sollen demnächst die einzelnen Adressen angezeigt werden.

„Die Straßen bleiben formal Privatstrassen, dürfen aber von allen Menschen genutzt werden“, berichtet Hans-Hermann Wolf und ergänzt: „Die neuen Straßennamen haben einen direkten Bezug zu dem, was auf dem Gelände gelebt und gearbeitet wird“. Sieben Straßen sind nach herausragenden Persönlichkeiten aus der pädagogischen Arbeit benannt.

Zum Beispiel nach Johann Hinrich Wichern, der im 19. Jahrhundert lebte und ein deutscher Theologe, Sozialpädagoge und Reformer war. Weitere Wege wurden unter anderem nach Ellen Scheuner benannt, die in den 1920er Jahren Landesrätin und Referentin für Gefährdetenfürsorge war, sowie nach Kurt Martin Hahn, der als einer der Begründer der Erlebnispädagogik gilt.

Die Eickhofschule liegt ab sofort am Matthias-Claudius-Weg 5, das Familienzentrum am Johann-Wichern-Weg 3 und die Tagesklink am Johann-Wichern-Weg 8. Eigene Adresse haben auch die Bürogebäude mit den Verwaltungen bekommen. Die Jugendhilfe Schweicheln ist jetzt am Matthias-Siebold-Weg 4 zu finden und der Diakonieverbund mit seinen überörtlichen Einrichtungen an der neuen Verbundstraße 1.

Eine Übersicht mit einem Lageplan und allen neuen Adressen gibt’s im Internet unter „www.diakonieverbund.de“  im Untermenü „Wegbeschreibung“.

 

Aktuelle Meldungen

Interkulturelle Woche im Kreis Herford - Der Kirchenkreis lädt ein

Beisetzungsfeier für "Sternenkinder"

Einladung zum Jahresfest der Evangelischen Frauenhilfe im Bezirk Herford am 12. September 2018

Kulturelles Glanzlicht am 1.+2. September: Kreisgeschichtsfest und 200 Jahre Ev. Kirchenkreis Herford

Mitwirken beim Kirchentag in Dortmund

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Samstag, 22.09.2018 17.00 Uhr
Festkonzert 10 Jahre Förderverein Pauluskirche

Bünde: Pauluskirche Kirchenmusikdirektor Hans-Martin Kiefer

Montag, 24.09.2018 18.00 Uhr
Filmangebot "Der Himmel wird warten"

Dummybild
Herford: Kirchenkreis Herford

Freitag, 28.09.2018 17.30 Uhr
Dem eigenen Sterben begegnen - das Leben begrüßen

Bad Salzuflen: Gästehaus Bethesda Pfarrer Hanno Paul

Samstag, 29.09.2018 17.00 Uhr
BlockParty 2018, Konzert des Fachbereichs Blockflöte der Musikschule Bünde

Bünde: Versöhnungskirche

Samstag, 29.09.2018 17.00 Uhr
Interkulturelles Frauenfest

Dummybild
Herford: Kirchenkreis Herford