Mobilitätswoche: Polizei zeigt Kindern den Weg

Erstellt am 21.05.2018

Kreisweites Pilotprojekt zur Mobilitätswoche in Bünder Kita Am Dustholz


Bünde. In der evangelischen Kita Am Dustholz in Ennigloh ist ein kreisweites Pilotprojekt gestartet. Gemeinsam wollen der Kreis Herford, die Stadt Bünde und der Evangelische Kirchenkreis Herford den Weg von und zur Kita sicherer machen, außerdem Bewegung fördern und etwas für die Umwelt tun.

Tatkräftige Unterstützung bei dem Pilotprojekt gibt’s von der Polizei. „In den vergangenen Jahren hat der Autoverkehr stetig zugenommen. Besonders morgens und nachmittags wird es auf unserer Straße sehr eng, wenn viele Kinder mit dem Auto gebracht oder abgeholt werden“, berichtet Kita- Leiterin Frauke Busse. Damit spricht sie aus, was an vielen Kitas und Schulen der Fall ist. Eltern meinen es gut und bringen die Kinder möglichst bis vor der Tür. Doch der Autoverkehr erhöht auch die Gefahr für Fußgänger und Radfahrer.

Nadine Steenberg, die Mobilitätsbeauftragte des Kreises Herford, hatte die Idee zu einer Mobilitätswoche. „Wir wollen Familien motivieren, den Kita-Weg nicht nur mit dem Auto zurückzulegen. Außerdem sollen die Kinder möglichst früh schon gute Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln, ein Bewusstsein für den Umwelt- und Klimaschutz entwickeln und Spaß am Bewegen haben“, erklärt sie.

Die Kita Am Dustholz, die an einer Sackgasse liegt, ist besonders gut geeignet für das Pilotprojekt. Bereits im März hat das Kita-Team begonnen, Eltern und Kinder zu informieren. Außerdem wurden erste Teilprojekte beispielsweise zur gesunden Ernährung und zur Wahrnehmung mit allen Sinnen gestartet.

Ende Mai soll in einer Vater-Kind-Aktion vor der Kita unter anderem eine Haltestelle für Fahrräder und Roller gebaut werden. Vom 4. bis 8. Juni wird ein Teil der Dustholzstraße gesperrt, um als Spielstraße zur Verfügung zu stehen. „Dann können Eltern ihre Kinder mit dem Auto bis zum Parkplatz an der Bünder Welle bringen, von dort geht’s in einem knapp fünfminütigen Fußweg durch den Dustholz-Park zur Kita“, kündigt Annette Lüer, Verkehrsplanerin der Stadt Bünde, an.

Ein Schwerpunkt liegt bei dem Pilotprojekt auf der frühzeitigen Verkehrserziehung. Zu einem gemeinsamen Spaziergang durch den Dustholz- Park kam Verkehrssicherheitsberaterin Jennifer Landwehrmeyer von der Kreispolizeibehörde in die Kita. Sie erklärte Verkehrszeichen und -regeln sowie richtiges Verhalten auf dem Geh- und Radweg. „Die Mobilitätswoche ist eine schöne Idee. Bereits mit Kindern in diesem Alter kann man präventiv mit der Verkehrserziehung beginnen“, sagt die Polizeioberkommissarin.

Aktuelle Meldungen

Vom Jugenddorf zur Strammen Luise - Der Kirchenkreis auf dem Geschichtsfest

Ev. Kindergarten "Gossner" hat neue Kindergartengruppe mit 20 Plätzen

Heimische Missionsfeste lockten tausende Menschen an

Auszeichnung für "Freunde" - Vier evangelische Kitas erhielten Urkunden

Brücken ins Leben - TelefonSeelsorge Ostwestfalen lädt zu Veranstaltungen ein

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Sonntag, 26.08.2018 16.00 Uhr
Sommerkonzert

Kirchlengern: Kirche Hagedorn Manuela Dankert

Samstag, 1.09.2018 11.00 Uhr
Kreisgeschichtsfest: Zwei Tage mehr als 200 Mitmach-Angebote und Programmpunkte

Enger: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Enger Stiftskirche

Samstag, 1.09.2018 11.30 Uhr
„Pop 4 Voices“ - aus der Reihe "Musik zur Einkaufszeit"

Bünde: Laurentiuskirche Dorothea Wenzke

Sonntag, 2.09.2018 10.00 Uhr
Kreisgeschichtsfest: Zwei Tage mehr als 200 Mitmach-Angebote und Programmpunkte

Enger: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Enger Stiftskirche

Sonntag, 16.09.2018 11.30 Uhr
Aufführung des Musicals "Ich will das Morgenrot wecken"

Löhne: Christuskirche Obernbeck Kantorin Elvira Haake