Ev. Frauenhilfe unterstützt "Herforder für Herford" mit einer monatlichen Patenschaft

Erstellt am 11.06.2019

Foto: Branko Kreinz von "Herforder für Herford" mit Frauen aus dem Bezirksvorstand der Frauenhilfe Herford und Pfarrerin Eva-Maria Schnarre (rechts)

 

Herford (11.06.2019).Bereits in der Weihnachtszeit im vergangenen Jahr kam der Kontakt zustande. Die Ev. Frauenarbeit im Kirchenkreis Herford, vertreten durch Pfarrerin Eva-Maria Schnarre und Branko Kreinz von „Herforder für Herford“ stellten fest, dass die Arbeit für Familien die Hilfe benötigen, ein gemeinsames Ziel ist. Von den vielen Weihnachtspäckchen, die von der Herforder Initiative an Kinder verteilt wurden, waren darum 25 von einzelnen Gruppen der Frauenhilfe aus dem Bezirksverband Herford. „Wir freuen uns, konkret etwas tun zu können, Kindern ein Freude zu machen, denen es vielleicht nicht immer so gut geht wie unseren eigenen Kindern und Enkelkindern“, hörte man von den Schenkenden oft. Und: „Das ist eine tolle Initiative!“

Als zum Jahreswechsel Branko Kreinz überlegte, vielleicht nicht mehr weiter zu machen, weil „Herforder für Herford“ an finanzielle und persönliche Grenzen gekommen war,  bedauerten auch die Frauen vom Bezirksvorstand der Frauenhilfe das sehr. „Wir können ihm mit Worten unserer Solidarität versichern. Denn es ist schlimm, dass Engagement manchmal so angreifbar macht, dass man Anfeindungen ausgesetzt ist", war man sich bald einig. Aber auch eine finanzielle Unterstützung der Initiative sollte gestartet werden. Der Bezirksverband der Frauenhilfe und einzelne Gruppen übernehmen nun eine monatliche Patenschaft: Gutscheine in Höhe von 50,- Euro. „Die Familien, die begleitet werden, benötigen nicht nur Unterstützung zu Weihnachten, Ostern oder beim Schulbeginn, sondern kontinuierliche Hilfen. Unser regelmäßiger fester Betrag unterstützt die Initiative "Herforder für Herforder" und somit viele hilfesuchenden Familien in Herford.

Viele Frauenhilfen im Bezirksverband unterstützen, manchmal schon seit Jahrzehnten, viele Hilfsprojekte. Zum Beispiel durch die Erlöse von „Eine-Welt-Ständen“, Kuchenverkäufen bei Gemeindefesten und regelmäßige Spenden, wie etwa für „Patenkinder“ durch verschiedene Kinderhilfswerke. Mit „Herforder für Herford“ kommt nun eine naheliegende, weitere Verbindung zustande und ein neues gutes Projekt der Hilfe. "Frauenhilfe" wird nicht nur seit über einhundert Jahren als Name getragen, sondern hier ganz praktisch und ortsnah angewandt.

Wer mehr über die Zusammenarbeit erfahren möchte, kann sich beim Frauenreferat im Kirchenkreis Herford oder im Internet unter herforder-fuer-herford.com informieren.

Aktuelle Meldungen

Herford: Einladung zum Festgottesdienst für Pfarrer Albert Purba am 5. Oktober 2019

Bundesstiftung „Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens“ hat Zuschüsse erhöht

Löhne: Mehr Kinder in der Ev. Kita „Im Schling“/ Umbau ist gut gelungen

Rödinghausen: Fortbildung "Starke Kinder- gute Freunde" in evangelischen Kitas

Chormusical Martin Luther King: Großer Projektchor trifft sich zum ersten Mal

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Dienstag, 24.09.2019 18.00 Uhr
"Zuvielcourage" - Ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Herford: Ev.-Luth. Emmaus-Kirchengemeinde Markuskirche

Freitag, 4.10.2019 20.00 Uhr
„Händel in Italia“

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann

Samstag, 5.10.2019 11.30 Uhr
Musik zur Einkaufszeit

Bünde: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bünde Lydia Laurentiuskirche

Samstag, 12.10.2019 09.00 Uhr
Frauenkult(o)ur - Frauen gemeinsam unterwegs

Herford: Ev. Kirchenkreis Herford Pfarrerin Eva-Maria Schnarre

Donnerstag, 17.10.2019 10.00 Uhr
Vormittagsposaunenchor

Dummybild
Hiddenhausen: Ev.Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann