Bundesstiftung „Mutter und Kind“ hat Zuschüsse erhöht / Beratung im Diakonischen Werk

Erstellt am 17.09.2019

Beratung im Diakonischen Werk

Foto: Das Mitarbeiterteam von links: Rebekka Menke (Praktikantin), Ines Pohlmann, Mirjam Marten, Carmen Kühnast, Kerstin Stute und Gudrun Freigang

 

Kreis Herford (18.09.2019). Die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ möchte Frauen die Schwangerschaft erleichtern. Für Alleinerziehende und Familien gibt es einen finanziellen Zuschuss, der im Kreis Herford in der Beratungsstelle für Schwangerschaft, Familie und Sexualität des Diakonischen Werkes beantragt werden muss. Es gibt Sprechzeiten in Herford, Bünde, Enger und Löhne.

„Bei uns in der Beratungsstelle waren 2018 insgesamt 1435 Frauen, um sich zu Fragen rund um das Thema Schwangerschaft zu informieren. Es wurden 677 Anträge auf eine finanzielle Unterstützung durch die Bundestiftung gestellt“, berichtet Kerstin Stute vom Diakonischen Werk in Herford.

Nur Schwangere können die Babyerstausstattung beantragen. Diese müssen dazu persönlich in die Beratungsstelle kommen. Die finanzielle Hilfe erhalten entweder Paare, die gemeinsam weniger als 2000 Euro netto verdienen, oder Alleinerziehende mit nicht mehr als 1600 Euro netto. Diese Grenzen verändern sich, wenn zum Beispiel Kinder im Haushalt leben.

Schwangere können eine Unterstützung von zurzeit bis zu 650 Euro für die Babyerstausstattung bekommen; der Betrag wurde seitens der Stiftung erhöht. Das Geld muss rechtzeitig beantragt werden, auf jeden Fall aber vor der Geburt des Kindes. Stute: „Anträge nach der Entbindung können leider nicht mehr berücksichtigt werden.“

In der Beratungsstelle erhalten Frauen auf Wunsch auch weitere Beratung und Hilfen rund ums Thema Schwangerschaft. Stute: „Die finanzielle Unterstützung aus der Bundesstiftung ist eine wertvolle Hilfe, darüber hinaus haben viele Frauen weitergehende Fragen, die sie bei uns in der Beratungsstelle vertrauensvoll besprechen können.“

Die Beratungsstelle ist im Diakonischen Werk, Auf der Freiheit 25 in Herford. Außerdem gibt es Sprechstunden in der Außenstelle Bünde an der Wehmstraße 7, in Enger im Evangelischen Kindergarten Belke-Steinbeck am Fürstenweg 8 und in Löhne im Evangelischen Kindergarten an der Poststraße 15.

Termine und weitere Infos: Diakonisches Werk im Evangelischen Kirchenkreis Herford, Telefon (05221) 59 98 64, und unter http://www.diakonie-herford.de

Aktuelle Meldungen

Kirchlengern: Sturmholz soll zu Möbeln für Kitas im Kirchenkreis verarbeitet werden

Herford: Auf den Spuren jüdischer Frauen in Herford

Herford: Gedenkfeier für Sternenkinder am 4. Dezember 2022

Wertschätzung für den Erzieherberuf: Der Kirchenkreis bildet aus

Herford: NADESCHDA sagt "Nein zu Gewalt an Frauen"

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Donnerstag, 23.02.2023 19.30 Uhr
Fasten und Meditation in der Passionszeit

Bünde: Gemeindehaus Dünne Pfarrer Hanno Paul

Freitag, 24.03.2023 17.30 Uhr
Dem eigenen Sterben begegnen - das Leben begrüßen

Hille-Oberlübbe: Alte Lübber Volksschule Pfarrer Hanno Paul

Freitag, 21.04.2023 16.00 Uhr
Einführung ins Handauflegen

Bünde: Adventskapelle