Austellung „frei & gleich“ startet mit einem Reformationsgottesdienst in der Christuskirche Herford

Erstellt am 30.10.2019

 

Herford (29.10.2019). Mit einem Gottesdienst zum Reformationstag wird am  Donnerstag, 31.10.19  um 18 Uhr, die große Ausstellung „frei und gleich“ in der evangelischen Christuskirche eröffnet.

Seit April ist die interaktive Ausstellung, die von der EKD, der Evangelischen Kirche Deutschlands, konzipiert wurde, deutschlandweit unterwegs. Jetzt macht diese Wanderausstellung zum Thema „Menschenrechte“ Station auch in Herford.

In einigen Mitmachstationen geht es vor allem um drei wichtige Punkte der Auseinandersetzung mit dem Thema: 1. Informieren: Was sind Menschenrechte und wie werden sie umgesetzt? 2. Zum Nachdenken anregen: Was haben die Menschenrechte mit mir und meinem Umfeld zu tun? 3. Aktivieren: Wie kann ich mich selbst in meinem Alltag für meine Rechte und die Rechte anderer einsetzen?

Dazu gibt es drei begehbare interaktive „Boxen“ mit den Themen Menschen.Rechte.Leben. mit vielfältigen Materialien, einen „Menschenrechtsturm“ und verschieden Raumobjekte, die zur Auseinandersetzung mit einzelnen Themen einladen.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich einzelne Stationen erläutern zu lassen oder sich durch die Gesamtausstellung begleiten zu lassen.

Interessierte können dazu Kontakt aufnehmen mit Pfarrerin Eva-Maria Schnarre unter 05221/24648 oder unter mailto: eva-maria.schnarredontospamme@gowaway.kirchenkreis-herford.de.

Schulklassen, Frauenhilfsgruppen, Konfirmandenkurse,… werden um Terminabsprache gebeten.

Eröffnet wird „frei & gleich“ am Donnerstag, dem 31. Oktober 2019 nach dem Abendgottesdienst zum Reformationsfest, der um 18 Uhr in der Christuskirche gefeiert wird unter dem Motto: „Der freie Knecht – Freiheit aus protestantischer Sicht.“. Mit dem Gottesdienst und der Möglichkeit zur Erkundung der Ausstellung beginnt auch die „Luther Night“ der Konfirmandinnen und Konfirmanden der Emmaus-Kirchengemeinde.

Abschluss der Ausstellung ist am 17. November 2019. Am Volkstrauertag, dem Gedenktag an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft weltweit, findet um 10 Uhr ein Bittgottesdienst für den Frieden in der Markuskirche an der Landsberger Straße statt, den die Konfirmandengruppe dann mitgestalten wird. Anschließend führen von 11.30 Uhr bis 13 Uhr die jungen Menschen durch die Ausstellung in der Christuskirche. Damit „Friede“ eine Chance hat, benötigt es nämlich weniger „Heldengedenken“, als vielmehr „Menschenhelden“, die sich heute mit Mut und Engagement für die „Menschenrechte“ hier und anderswo einsetzen. Die Ausstellung und die Beschäftigung damit lädt ein, sich mit der Frage: „Was kann ich tun?“ intensiv auseinanderzusetzen.

Veranstaltungsort: Christuskirche, Glatzer Straße 5

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag (außer zu den Gottesdienstzeiten) von 10 Uhr bis 17 Uhr

Aktuelle Meldungen

Leitung (m/w/d) der Ev. Kindertageseinrichtung "Südlengern"

Austellung „frei & gleich“ startet mit einem Reformationsgottesdienst in der Christuskirche Herford

L'Ort Singers laden zu ihren beiden Jahreskonzerten am 16. und 17. November ein

Kinder bauen Storchennest - Evangelische Kita Bustedt aktiv beim Naturschutz auf dem Hof Oberfranke

ChurchNight“ in Herringhausen am 31. Oktober - Kirchengemeinde lädt ein: „Talk to me“

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Freitag, 15.11.2019 17.00 Uhr
Annehmen was ist - ein Wochenende mit Handauflegen und Kontemplation

Bad Salzuflen: Gästehaus Bethesda Pfarrer Hanno Paul

Samstag, 16.11.2019 17.00 Uhr
Benefizkonzert "Joyful Voices"

Dummybild
Löhne: Heilandkirche Siemshof

Samstag, 16.11.2019 18.00 Uhr
Jahreskonzerte der L'Ort Singers

Löhne: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Löhne Martin-Luther-Kirche

Sonntag, 17.11.2019 17.00 Uhr
Abendserenade - Kompositionen aus Nord- und Südamerika

Herford: Ev.-Luth. Kreuz-Kirchengemeinde

Sonntag, 17.11.2019 17.00 Uhr
Jahreskonzerte der L'Ort Singers

Löhne: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Löhne Martin-Luther-Kirche