Löhne: Langjährige Kita-Leiterin Marion Platenius ist ab jetzt im Ruhestand

Erstellt am 02.04.2020

„Wir hatten immer ein tolles Miteinander" / Gottesdienst folgt noch

Foto: Marion Platenius (Foto: Werbestudio Hild)

 

Löhne (02.04.2020). Fast 21 Jahre lang hat Marion Platenius die evangelische Kindertagesstätte „Im Schling“ in Löhne-Ort geleitet. Nun ist sie in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Richtig verabschieden konnte sich die ehemalige Leiterin allerdings noch nicht, der dafür geplante Gottesdienst musste durch die Maßnahmen im Zuge des Corona-Virus vorerst abgesagt werden.

„Aber er soll nachgeholt werden“, freut sich Platenius schon jetzt darauf, ihre Kolleginnen, Kinder, Eltern aber auch viele andere Wegbegleiter noch einmal wiedersehen zu dürfen. Denn mit ihnen allen hat sie in den vergangenen Jahren eine Menge erlebt.

„Ich erinnere mich noch gut daran, wie vor einigen Jahren umgebaut wurde. Da wurde das Dach ausgebaut und wir bekamen anschließend die ersten Zweijährigen in die Kita“, sagte sie. „Das war auf jeden Fall eine große Herausforderung für das gesamte Team“, sagte sie. In dieser Zeit habe die Einrichtung auch in die Trägerschaft des Kirchenkreises gewechselt. „Vorher gehörten wir zur Kirchengemeinde“, erinnerte sie sich.

Ein weiterer Meilenstein während ihrer Zeit als Leiterin der Einrichtung sei der weitere große Umbau im vergangenen Jahr gewesen. „Da bekamen wir das Gemeindehaus dazu und sind fünfgruppig geworden“.

Alle diese großen Ereignisse wären aber niemals so reibungslos verlaufen, hätte Platenius nicht immer ein Team hinter sich gehabt, welches engagiert und motiviert mitgearbeitet hat. „Wir hatten immer ein tolles Miteinander und haben alle unglaublich gut zusammengearbeitet“, blickte sie auf die vergangenen Jahre zurück.

Auch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde sei stets bereichernd gewesen. „Die Besuche unseres Pastors und die Kinderkirche in unserer Kita waren immer schöne Erlebnisse“. Vor allem aber hat ihr die Arbeit mit den Kindern immer sehr am Herzen gelegen. Akzeptanz, Toleranz und Wärme seien für sie wichtige Werte gewesen, die sie ihren Mitmenschen vermittelt, die sie aber auch selbst gelebt hätte.

Nach all den Jahren als Kita-Leiterin freut sich Platenius nun aber auch auf den Ruhestand. „Da möchte ich Zeit mit meinem Enkelkind verbringen, mich meinem Garten mehr widmen und reisen“, sagte sie. Dass mit Anna Küster eine erfahrene Kollegin die Leitung der Einrichtung übernimmt, freut sie ganz besonders. „Sie hat schon mehr als zehn Jahre in der Einrichtung gearbeitet und kennt sich gut aus. Für die Zukunft wünsche ich ihr gutes Gelingen, ich bin fest davon überzeugt, dass sie das gut machen wird“, erklärte sie.

 

 

Aktuelle Meldungen

Weltgebetstag am 5. März 2021 – Veränderte Vorbereitungen laufen

Fasten und Meditation dieses Jahr als Online-Angebot

Ev. Erwachsenenbildung: Programm 2021 für die Kirchenkreise Herford, Minden, Lübbecke und Vlotho

Arbeiten in kirchlichen Berufen: Kirche „mit-machen“ und mitgestalten

Update: Programm, Online-Gottesdienste und „offene Kirchen“ zu Silvester und Neujahr

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Sonntag, 31.01.2021 11.00 Uhr
Bibelsonntag

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen

Donnerstag, 4.02.2021 19.30 Uhr
Fasten und Meditation in der Passionszeit

Dummybild
Ohne Ort Pfarrer Hanno Paul

Freitag, 5.03.2021 15.00 Uhr
Weltgebetstag

Hiddenhausen: Versöhnungskirche Schweicheln

Freitag, 5.03.2021 18.00 Uhr
Weltgebetstag

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen