Tipp des Tages: Tägliche WhatsApp-Nachrichten gegen Langeweile

Erstellt am 04.04.2020

Ideen aus dem Kirchenkreis zum Nachmachen und Mitmachen

Anja Heine (links) und Bärbel Westerholz


(Löhne / Kirchlengern, 03.04.2020). In den ersten Tagen der Corona-Kontaktverbote haben die beiden Jugendreferentinnen Anja Heine und Bärbel Westerholz eine Idee ausgearbeitet, die seitdem auch schon tägliche Praxis ist: Die Mädchen und Jungen aus den Kindergruppen der Jugendregionen Löhne undKirchlengern bekommen auf Wunsch täglich morgens eine WhatsApp-Nachricht.

Inhaltlich ist alles dabei: Ideen für Spiele, Bastelanleitungen, Anregungen zu besonderen Thementagen, Hinweise auf besondere kleine Filme und vieles mehr.

Warten auf Nachrichten und Aufgaben

„Wir haben zunächst bei uns persönlich Bekannten nachgefragt, ob wir für diese Zeit eine WhatsApp-Gruppe bilden wollen, damit sie Angebote erhalten können. Viele haben sich darüber gefreut", berichtet Anja Heine. Bereits nach den ersten Tagen war klar, dass Kinder auf Nachrichten und Aufgaben jeden Morgen gespannt warten.

Bärbel Westerholz: "Es sind sogar immer mehr Leute dieser Gruppe beigetreten, die auch gerne Nachrichten bekommen möchten. Wir haben jetzt Kontakt zu mehr Familien als vorher. Vielleicht bleibt davon ein gegenseitiger Austausch bestehen auch in der Zeit nach Corona.“

Beispiele

Es hat schon lustige Ideen Vorschläge gegeben, wie zum Beispiel die „Tauschtage“:

  • Heute schlaft ihr mal im Bett eurer Eltern und umgekehrt.
  • Heute versucht ihr mal für eine verabredete Zeit die „Erwachsenen“ zu sein und die Eltern die „Kinder“.

Außerdem gab es Aktionen für gutes Wetter draußen und natürlich auch für regnerische Tage drinnen.

Kinder spielerisch an biblische Geschichten heranführen, zum Beispiel mit einem „Arche Noah“-Thementag: Alles rund um Tiere, Schiffe, Regenbogen und Aktionen, die anderen Freude schenken sollen – mit Anleitungen zu gelebter Nächstenliebe.

Liebevoll bemalte Steine, die verschenkt werden und den Menschen sagen: "Ich möchte, dass du heute etwas Schönes entdeckst.

Täglich aktuell

Da die Nachrichten täglich verschickt werden, können die beiden Jugendreferentinnen immer sehr aktuell sein und auf vieles reagieren.

Außerdem schicken Anja Heine und Bärbel Westerholz immer auch noch einige Anregungen für die Eltern mit: kurz, knapp, zum Nachdenken. „Kann man lesen und nutzen, muss es aber nicht!“

Auch wenn wegen Corona die Kontaktverbote nicht schön sind, mit den WhatsApp-Angeboten für Kinder sind sie zumindest etwas interessanter für Kinder und Eltern.

Übrigens: Manchmal wird es bei den Familien auch besonders lecker, weil Anleitungen mit Back- oder Kochrezepten verschickt werden. Freude geht nämlich manchmal auch durch den Magen :-)

Weitere Infos

Wer die Anregungen mitmachen oder selbst Aktionen per WhatsApp durchführen möchte, kann gerne bei Anja Heine, Telefon (0172) 2 43 83 64, oder Bärbel Westerholz, Telefon (0176) 55 57 93 18, nachfragen.

Linktipp: "Tipp des Tages" und "Hoffnungslieder"

Aktuelle Meldungen

„Haus der kleinen Forscher“: Evangelische Kita Dünne erhält offizielle Auszeichnung

Nebenberuflich Kirchenmusiker*in: Ausbildung in den Kirchenkreisen Herford, Lübbecke, Minden und Vlotho

Bünde: Evangelische Kita Frühlingsweg erhält Spende für neues Klettergerüst

Kirchenkreis Herford: Presbyterinnen-Tag trotz(t) Corona

Ev. Frauenhilfe: Strategien gegen die Einsamkeit / Einladung zu Regionalversammlungen

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Mittwoch, 28.10.2020 19.00 Uhr
Schulfähigkeit – was ist das?

Hiddenhausen: Ev. Kindergarten Hiddenhausen Nicole Düding, Familienzentrum (Oetinghausen)

Sonntag, 1.11.2020 10.00 Uhr
Reformationsgottesdienst mit Pfarrer Albert Purba

Hiddenhausen: Versöhnungskirche Schweicheln

Freitag, 13.11.2020 17.30 Uhr
"Der Himmel ist in dir" - Meditieren mit Leib, Seele und Geist

Bad Salzuflen: Gästehaus Bethesda Pfarrer Hanno Paul

Mittwoch, 18.11.2020 19.00 Uhr
Thomasmesse

Enger: Ev. Kirche Westerenger Annette Paulus

Sonntag, 29.11.2020 18.00 Uhr
Plan B - einfach anders

Kirchlengern: Kirche Hagedorn Pfarrerin Ulrike Schwarze