Zwei Theologen kandidieren für das Amt des Superintendenten

Erstellt am 25.05.2020

Kreis Herford (25.05.2020). Dr. Albrecht Philipps aus Ochtrup und Dr. Olaf Reinmuth aus Herford möchten die Nachfolge von Michael Krause antreten. Die beiden Theologen wurden vom kreiskirchlichen Nominierungsausschuss empfohlen und vom Kreissynodalvorstand für die Wahl benannt.

Philipps und Reinmuth werden sich bei einer nach Coronaschutzverordnung genehmigten Versammlung am Freitag, 5. Juni, im Alten Güterbahnhof in Herford den Mitgliedern der Synode des Evangelischen Kirchenkreises Herford persönlich vorstellen. Die Vorstellungsrunde ist nicht öffentlich. Die Synode setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen zusammen, sie entscheidet über wesentliche Fragen des kirchlichen Lebens in der Region. Sie wählt den Superintendenten.

 

Dr. Albrecht Philipps (49) wuchs in Dortmund auf, ist verheiratet und hat vier Kinder. Im Anschluss an den Zivildienst mit Aktion Sühnezeichen in Frankreich studierte er Evangelische Theologie in Göttingen, Paris, Halle an der Saale und Münster. 2014 folgte seine Promotion zum Doktor der Theologie. Nach einer dreijährigen Dienstzeit im Präsesbüro des Landeskirchenamtes war er zwölf Jahre Gemeindepfarrer der Kirchengemeinde Ochtrup-Metelen im Münsterland. Seit September 2016 arbeitet er als Oberkirchenrat der Union Evangelischer Kirchen (UEK) im Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover. Seine Aufgaben dort bewegen sich in Leitung und Gestaltung kirchlicher Arbeit auf der Ebene der Kirchenbünde und der EKD.

Dr. Olaf Reinmuth (56) wurde im baden-württembergischen Bad Wimpfen geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Evangelische Theologie studierte er in Tübingen, Münster, München und Wien. 1993 folgte seine Promotion zum Doktor der Theologie. Reinmuth ist seit 1996 Pfarrer, 1998 kam er nach Herford und ist Gemeindepfarrer in der heutigen Kirchengemeinde Herford-Mitte. Außerdem engagiert er sich in der Stadtkirchen- und Kulturarbeit der Offenen Kirche. Im Kirchenkreis Herford ist Reinmuth seit 2011 Vorsitzender des kreiskirchlichen Finanzausschusses und beteiligte sich in seinem Amt aktiv an der Gestaltung der kreiskirchlichen Entwicklung. Er ist Mitglied der Landessynode und wirkt in landeskirchlichen Ausschüssen mit.

Die Wahl zum Superintendenten durch die Synode folgt nach den Sommerferien am Mittwoch, 19. August, ebenfalls im Alten Güterbahnhof. Der Superintendent ist der leitende Theologe eines Kirchenkreises. Er wird für acht Amtsjahre gewählt und ist im Kirchenkreis Herford hauptamtlich tätig. Unter anderem vertritt er die Kirche nach außen und ist Dienstvorgesetzter der Pfarrer, Pfarrerinnen und kreiskirchlichen Mitarbeitenden. Der amtierende Superintendent Michael Krause (52) steht nicht zur Wiederwahl. Er übernimmt im September eine Aufgabe bei den von Bodelschwinghschen Stiftungen im Bereich „Bethel im Norden“.

Aktuelle Meldungen

„Haus der kleinen Forscher“: Evangelische Kita Dünne erhält offizielle Auszeichnung

Nebenberuflich Kirchenmusiker*in: Ausbildung in den Kirchenkreisen Herford, Lübbecke, Minden und Vlotho

Bünde: Evangelische Kita Frühlingsweg erhält Spende für neues Klettergerüst

Kirchenkreis Herford: Presbyterinnen-Tag trotz(t) Corona

Ev. Frauenhilfe: Strategien gegen die Einsamkeit / Einladung zu Regionalversammlungen

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Mittwoch, 28.10.2020 19.00 Uhr
Schulfähigkeit – was ist das?

Hiddenhausen: Ev. Kindergarten Hiddenhausen Nicole Düding, Familienzentrum (Oetinghausen)

Sonntag, 1.11.2020 10.00 Uhr
Reformationsgottesdienst mit Pfarrer Albert Purba

Hiddenhausen: Versöhnungskirche Schweicheln

Freitag, 13.11.2020 17.30 Uhr
"Der Himmel ist in dir" - Meditieren mit Leib, Seele und Geist

Bad Salzuflen: Gästehaus Bethesda Pfarrer Hanno Paul

Mittwoch, 18.11.2020 19.00 Uhr
Thomasmesse

Enger: Ev. Kirche Westerenger Annette Paulus

Sonntag, 29.11.2020 18.00 Uhr
Plan B - einfach anders

Kirchlengern: Kirche Hagedorn Pfarrerin Ulrike Schwarze