Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg: Gert Flörke übergibt Schulleitung an Heike Dunker

Erstellt am 03.02.2021

Evangelisches Berufskolleg ist weit über Kreisgrenzen hinaus bekannt / Fachbereiche Gesundheit, Erziehung und Soziales

Foto: Superintendent Dr. Olaf Reinmuth (links) und Gert Flörke gemeinsam mit der neuen Schulleiterin Heike Dunker vor dem Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg in Herford

 

Herford (03.02.2021). Der langjährige Schulleiter Gert Flörke wurde Ende Januar von Superintendent Dr. Olaf Reinmuth in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolgerin am Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg ist Heike Dunker.

Gert Flörke

Gert Flörke war 42 Jahre lang Lehrer, davon fast 19 Jahre Schulleiter. Mit ihm hat sich das Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg zu einem weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannten und geschätzten Berufskolleg entwickelt.

2002 übernahm der Pädagoge das früher noch namenlose kirchliche Berufskolleg mit 30 Schülerinnen, die damals noch im Internat wohnten. Seitdem hat sich sehr viel geändert. Heute ist das Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg ein staatlich anerkanntes evangelisches Berufskolleg in der Trägerschaft des Kirchenkreises Herford. Zurzeit besuchen rund 300 junge Frauen und Männer die modern eingerichtete und geführte Schule. Das alte Internat gibt es nicht mehr, dafür aber vier moderne Bildungsgänge in den Fachbereichen Gesundheit, Erziehung und Soziales. Die Schülerinnen und Schüler erlernen am Berufskolleg einen Ausbildungsberuf oder berufliche Kenntnisse und einen höheren Schulabschluss.

„Im Mittelpunkt der Arbeit standen für mich immer die Schülerinnen und Schüler mit ihren persönlichen Stärken und Fähigkeiten“, sagt Gert Flörke, der die Schulentwicklung in den vergangenen Jahren maßgeblich mitgestaltete und dabei auch auf neue Medien setzte. Beispielsweise begann das Berufskolleg vorausschauend schon vor drei Jahren mit dem digitalen Lernen. „In der Corona-Pandemie waren und sind alle im Distanzunterricht gut erreichbar“, berichtet Flörke.

Anerkennung für seine erfolgreiche Arbeit gab es unter anderem von Superintendent Olaf Reinmuth. „Vieles steht lebendig vor Augen, manches liegt im Verborgenen, ich persönlich und wir als Kirchenkreis danken sehr für den langjähren persönlichen Einsatz“, betont der Leitende Theologe des Kirchenkreises.

Nach eigener Aussage schaut Flörke zuversichtlich und gelassen auf den Ruhestand mit den zum Teil neuen Wünschen und Zielen, die vor ihm liegen. Dazu gehören unter anderem mehr Zeit mit den Enkeln zu verbringen sowie die Pflege von Freundschaften, Ehrenämtern und Hobbies.

Heike Dunker

Dankbar und glücklich ist der ehemalige Schulleiter mit der Nachfolge von Heike Dunker als Leiterin des Berufskollegs. Flörke: „Ich wünsche ihr von ganzem Herzen, dass sie gesund und fröhlich ihre Ideen und Visionen gemeinsam mit dem Kollegium umsetzen kann und dass der Segen Gottes auf ihrer Arbeit liegt.“

Die Pädagogin kennt das Herforder Berufskolleg sehr gut und ist fachlich bestens für die Leitungsaufgabe aus- und fortgebildet. 2009 kam sie als Lehrerin ans Berufskolleg, seit 2018 ist sie dessen stellvertretende Leiterin. „Mit Heike Dunker folgt auf Gert Flörke eine ebenfalls fachlich kompetente und starke Persönlichkeit ins Leitungsamt, die sowohl im Team arbeiten kann als auch ihre eigenen Ideen einzubringen weiß“, erzählt Reinmuth.

Laut Dunker ist die Arbeit an dem evangelischen Berufskolleg eine besonders reizvolle Herausforderung. „Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes transportieren wir soziale, ethische und religiöse Werte in die Gesellschaft. Die meisten Absolventinnen und Absolventen leisten später im Berufsleben einen Dienst am Menschen“, sagt die neue Schulleiterin.

Aktuelle Meldungen

Update: Corona-Schutz-Empfehlungen der westfälischen Landskirche für die Zeit ab 15. Februar 2021

NachgePFRagt bei Simone und Christian Rasch: Wie hole ich meine Kirche zu mir nach Hause?

Besondere Wetterlage: Digital-Ausgabe von "Unsere Kirche" zum kostenlosen Lesen freigeschaltet

Podcast: Im Gespräch mit Prof. Dr. Frank Dieckbreder über strukturellen Kindesmissbrauch

Frauenhilfe im Kirchenkreis Herford: Spende von FFP2-Masken und Mitmach-Aktionen

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Freitag, 5.03.2021 15.00 Uhr
Weltgebetstag

Hiddenhausen: Versöhnungskirche Schweicheln