Neue evangelische Kita in Westerenger am Meisenpfad

Erstellt am 17.08.2021

Ab Mitte August können hier wochentags bis zu 97 Kinder spielen, lernen und Neues entdecken

Foto oben: Gute Stimmung bei der offiziellen Hausübergabe mit B&S-Vorstandsvorsitzende Petra Eggert-Höfel (4.v.l.), Superintendent Dr. Olaf Reinmuth (6.v.l.), Bürgermeister Thomas Meyer (5.v.r.) und Kreisdezernent Norbert Burmann (rechts): Die gelbe Fassade mit dem mehrfarbigen Treppenhaus fällt auf.

Foto oben: Noch mal alles geprüft und angeschaut, nach den Sommerferien kommen die Kinder.


Enger (17.08.2021). Bereits von weitem fällt die gelbe Fassade und das mehrfarbige Treppenhaus der neuen evangelischen Kita am Meisenpfad auf. Ab Mitte August können hier in Westerenger wochentags bis zu 97 Kinder spielen, lernen und Neues entdecken.

2,8 Millionen Euro investiert

Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft für den Kreis Herford eG (B&S) investierte rund 2,8 Millionen Euro in das Gebäude. Der Evangelische Kirchenkreis Herford übernimmt als Mieter den Betrieb der Kita. Die Nutzfläche der zweistöckigen Kita beträgt 875 Quadratmeter auf einem rund 2300 Quadratmeter großen Grundstück.

„Hier wurde gemeinsam etwas Lebendiges geschaffen in einem lebendigen Quartier. Herzlichen Dank an die B&S, an die Stadt Enger und den Kreis Herford für diese Zusammenarbeit“, sagte Superintendent Dr. Olaf Reinmuth.

Innerhalb von zwölf Monaten konnte das Gebäude in einer Holzrahmenbauweise errichtet werden. Die Beheizung erfolgt umweltfreundlich durch Wärmepumpen. Jetzt ist der Neubau bezugsfertig.

Quartiersentwicklung

Nachdem die benachbarten Mehrfamilienhäuser in den vergangenen Jahren von der B&S modernisiert und aufgewertet wurden, ist mit der Fertigstellung der Kita jetzt das zweite wichtige Etappenziel bei der Quartiersentwicklung erreicht. „Hier in diesem Wohnquartier wird es noch lebenswerter, als es jetzt schon ist“, sagte Petra Eggert-Höfel, Vorstandsvorsitzende der B&S.

Mit dem Neubau konnten gleich drei gestalterische Wünsche erfüllt werden: das Gebäude soll städtebaulich ins Quartier passen und gleichzeitig als besonderes Haus erkennbar sein; klare Strukturen für die Nutzer schaffen; zu Sinneserfahrungen anregen. „Das ist uns mit diesem Gebäude gut gelungen“, sagte Architektin Karin Janiesch.

Demnächst erfolgt die Gestaltung des Außengeländes der Kita. Außerdem soll es zu einem späteren Zeitpunkt einen Tag der offenen Tür für Nachbarn, Familien und Freunde gegeben, wenn alles eingerichtet ist und die Corona-Pandemie ein Fest zulässt.

"Wichtig für die örtliche Infrastruktur"

Bürgermeister Thomas Meyer freut sich über die gute Quartiersentwicklung und die Fertigstellung des Kita-Neubaus: „Das alles ist für die Zukunft ausgelegt und wichtig für die örtliche Infrastruktur.“ Dezernent Norbert Burmann vom Kreis Herford lobte unter anderem die schnelle Bauzeit und das gut umgesetzte Konzept: „Ich bin mir sicher, dass hier viel Leben sein wird.“

Silke Knöner ist seit Juni die Leiterin der neuen Kita. „Wir arbeiten inklusiv und legen unsere pädagogischen Schwerpunkte auf Angebote rund um die Bildungsbereiche Natur, Ernährung, Bewegung, Kreativität und Sprache“, berichtete sie. Ihrer Aussage nach werde das in Planung befindliche große und naturnahe Außengelände weitere gute Möglichkeiten des Entdeckens und Aktivwerdens bieten. „Ich freue mich auf die Arbeit“, sagte Knöner. Und Angelika Ostermann, die stellvertretende Vorsitzende des kreiskirchlichen Kita-Leitungsausschusses, ergänzte: „Und wir freuen uns, dass wir mit Silke Knöner hier eine erfahrene Kita-Leiterin mit langer Zugehörigkeit zum Evangelischen Kirchenkreis haben.“

Nach den Sommerferien geht’s zunächst los mit 69 Kindern, kündigte die Kita-Referatsleiterin Manuela Vicky Sieker an. Weitere Kinder würden peu à peu aufgenommen. Planmäßig gibt es eine Gruppe für bis Dreijährige, zwei Gruppen für Zwei- bis Sechsjährige und zwei Gruppen für Drei- bis Sechsjährige.

Für die Kinder ist bereits alles vorbereitet.

Die Rückseite der neuen evangelischen Kita am Meisenpfad, demnächst folgt die Gestaltung des Außengeländes.

Aktuelle Meldungen

Kirchenleitung aus Indonesien zu Gast im Kreis Herford

Verwaltungsleitung (m/w/d) für die Evangelischen Kreiskirchenämter Herford und Vlotho

Leon Immanuel Sowa ist der neue Kreiskantor ab 2023

Evangelischer Kirchenkreis Herford führt Gütesiegel „Beta“ ein

Herford: Trauerfeier mit Beisetzung der "Sternenkinder" von März bis August 2022

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Mittwoch, 26.10.2022 10.00 Uhr
Vormittags Posaunenchor

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann

Sonntag, 30.10.2022 17.00 Uhr
Chor- und Orchesterkonzert mit drei Chören aus OWL

Bünde: Pauluskirche Kirchenmusikdirektor Hans-Martin Kiefer

Montag, 31.10.2022 20.11 Uhr
Churchnight

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen

Freitag, 11.11.2022 17.30 Uhr
"Der Himmel ist in dir" - Meditieren mit Leib, Seele und Geist

Bielefeld: Haus der Stille Bethel Pfarrer Hanno Paul

Mittwoch, 30.11.2022 10.00 Uhr
Vormittags Posaunenchor

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann