„Der Globus quietscht und eiert“ – das Jahresthema der westfälischen Frauenhilfe 2020/21

Erstellt am 19.07.2021

Foto: Gerd Altmann (Pixabay)


Kreis Heford (19.07.2021). Aber anders als in dem bekannten Mundorgel-Schlager, in dem es heißt, dass wir ihn einfach „schmieren“ müssen und es „dann nochmal“ probieren wollen, sind sich heute viele einig: „Wir müssen auf diese unsere Erde Acht haben. Wir haben keine zweite und müssen deshalb sofort gegen die Zerstörung unseres Erdenballs tätig werden.“

Das war auch Thema eines Nachmittags von Frauen aus verschiedenen Gruppen im Bezirksverband Herford, die sich zum Thema „Globalisierung“ im Gemeindehaus der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Herford trafen. Wohnen, Lebensmittel und Ernährung waren die zentralen Inhalte. Aber auch was jeder Mensch tun kann, um das eigene Leben so zu gestalten, dass Globalisierung und Schöpfungsverantwortung bei jedem Zuhause beginnen kann.

Natürlich gab es eine biblische Einordnung zwischen einer Andacht zum biblischen Schöpfungsbericht und Überlegungen zu einer „Ethik des Genug“. Gleichzeitig arbeiteten alle Teilnehmerinnen an der Frage, wo in ihrem Lebensumfeld jede selbst zum „Umdenken“ beitragen und praktisch tätig werden kann. In kleinen Gruppen wurden verschiedene Felder täglichen Lebens beleuchtet und kritisch hinterfragt. Vermeidung von Plastik, regionaler Einkauf, Reduzierung von emissionsreichen Fahrten mit verschiedenen Verkehrsmitteln und vieles mehr wurde anhand eigener Lebensumstände beleuchtet und soll möglichst praktische Umsetzung finden.

„Es ist toll, dass wir wieder die Gelegenheit haben, uns gemeinsam solchen drängenden Fragen zu stellen und gemeinsam nach den Antworten für die großen globalen Probleme zu suchen“, waren sich die Teilnehmerinnen einig. Die Pandemie hatte solche Workshops lange verhindert. „Das Coronavirus hat uns aber auch die globalen Zusammenhänge noch einmal besonders bewusst gemacht. Es ist gut, dass jede einzelne etwas tun kann. Zugleich gelingt eine Veränderung eben nur mit vielen anderen gemeinsam. Schön, dass wir das hier beides heute erleben durften.“

Aktuelle Meldungen

"Vom Leben und Sterben": Veranstaltung am 27. Oktober der Ev. Erwachsenenbildung

Löhne: „Neue Wege wagen“ / Leitungswechsel in der Evangelischen Kita Siemshof

Corona-Update, Oktober 2021: Gestaltung kirchlichen Lebens

„Herzlichen Dank fürs Engagement“: Kirchenkreis ehrt Mitarbeiterinnen aus Bünde, Herford und Kirchlengern

„Die singende Kita": Ukulelen-Konzert in der Fußgängerzone

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Freitag, 29.10.2021 16.00 Uhr
Einführung ins Handauflegen

Bünde: Adventskapelle

Donnerstag, 4.11.2021 19.00 Uhr
Fit für die Schule

Hiddenhausen: Ev. Kindergarten Oetinghausen Nicole Düding, Familienzentrum (Oetinghausen)

Samstag, 13.11.2021 09.00 Uhr
Neue Impulse für meinen Besuchsdienst

Bünde: Adventskapelle Muckum Pfarrer Hanno Paul

Mittwoch, 17.11.2021 19.00 Uhr
Es ist (immer noch) Zeit… Warm anziehen – stehen bleiben

Enger: Ev. Kirche Westerenger Annette Paulus