Kirchenkreis Herford: Adventsfeier des Bezirksverbands der Frauenhilfe

Erstellt am 23.11.2021

Dienstag, 23. November 2021

(Kreis Herford, 23.11.2021) Der Advent beginnt bei den leitenden Frauenhilfsteams im Kirchenkreis Herford traditionell bereits in der Woche vor dem ersten Advent. Früher meistens am Donnerstag, seit Verlegung der Kreissynode auf diesen Tag nun schon am Dienstag. In diesem Jahr ist das der kommende Dienstag, 23.11.2021.

Der recht frühe Start liegt nicht daran, dass die Frauenhilfsleiterinnen, Bezirksvorstand und Frauenpfarrerin den Advent nicht abwarten könnten oder besonders früh sein wollen, sondern hat seinen guten Grund darin, dass diese traditionelle Veranstaltung gleichzeitig zwei Möglichkeiten in sich birgt:

Einerseits soll die festliche und fröhliche Atmosphäre einer adventlichen Feier genutzt werden, um den Frauen, die in jedem Monat mindestens einmal – manchmal sogar alle 14 Tage -  viele Frauen mit den Gruppenstunden erfreuen, Ausflüge initiieren und durch zahlreiche Besuche begleiten, einmal „Danke“ zu sagen.

Gerade in diesem Jahr kann man nicht genug würdigen, was im auslaufenden Jahr, besonders auch in der Corona-Zeit im letzten Winter und Frühjahr durch die leitenden Frauenhilfsteams geleistet wurde. Unzählige Mitglieder erhielten monatliche Briefe, kleine Geschenke, regelmäßige Haustürbesuche oder man hielt mit zahlreichen Telefonaten mit denen Kontakt, die oft einsam auf Nähe und Austauschmöglichkeiten warteten.  Viele Frauenhilfsfrauen sind unendlich dankbar für die Grüße und die Kommunikation, die trotz aller Einschränkungen eben gut gelang.  Bei der Mitgliederversammlung im September wurde das schon betont. Jetzt bei der Adventsfeier soll es denen, die immer so viel für andere tun, darum auch selbst gut gehen – natürlich bei leckerem Kaffee und Kuchen, fröhlichen Geschichten und adventlicher Musik. Außerdem können sie wieder Material für die eigenen Adventsfeiern mitnehmen.

Andererseits ist das nämlich der zweite Grund für die früh angesetzte Adventsfeier. Schon seit vielen Jahrzehnten erhalten alle Teams nämlich Materialmappen, die sie für die Arbeit in den eigenen gemeindlichen Frauenhilfen nutzen können, wenn sie mögen. So ist manchem eine gesonderte Vorbereitung erspart, wenn sie die vom Bezirksvorstand gut ausgearbeiteten Themenhefte mit Texten, Liedern und Bastelanleitungen und einer Andacht dann vor Ort selbst einsetzen können.

Da diese einzelnen Adventsfeiern eben schon nach dem ersten Advent in manchen Kirchengemeinden beginnen, müssen die Ideen schon früh „unterwegs“ sein.

Wegen der steigenden Corona-Zahlen muss natürlich jede Frau entscheiden, ob ihr ein längerer Aufenthalt in geschlossenen Räumen zu gewagt erscheint. Regelmäßige Lüftung, Maskenpflicht beim Singen und auf den Wegen, kontaktlose Austeilung von Essen und Getränken sind dabei aber ebenso selbstverständlich wie die Einhaltung der 3-G-Regel. Menschen ohne Impfnachweis oder Genesenennachweis können darum ebenso wenig eingelassen werden wie die, deren Tests länger als 24 Stunden zurückliegen.

Um größere Abstände einhalten zu können, findet die Feier nicht, wie traditionell, im Kirchenkreis statt, sondern wurde ins räumlich größere Gemeindehaus Löhne-Obernbeck (Kirchstraße 16, 32584 Löhne) verlegt. Beginn ist um 15 Uhr.

Wir hoffen auf einem – trotz allem !  – schönen und gemütlichen Nachmittag zur Einstimmung auf die kommende Advents- und Weihnachtszeit.

Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelle Meldungen

Kurs: Spüren wie Glaube lebendig wird / Anmeldung bis zum 5. Januar 2022

Kirchenkreis Herford: Synode tagte per Video-Konferenz

Herford: Gedenkgottesdienst für Sternenkinder am 5. Dezember 2021

Kirchenkreis Herford: Jugend- und Kinderreisen (JuKi) 2022

Corona-Update, 24. November 2021: Gestaltung kirchlichen Lebens

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen