Löhne: Kita Siemshof feiert 50-jähriges Bestehen

Erstellt am 12.05.2022

„Genießen Sie den Tag“

Foto: Kita-Kinder zusammen mit (v.l.) Fachberaterin Jana Franke, Referatsleiter Christian Neumann, Kita-Leiterin Jana Timm, Pfarrer Jörg Nagel, Pfarrer Olaf Bischoff

 

Text und Fotos: Bernd Höner

Löhne (12.05.2022). „Wir feiern heut‘ ein Fest. Wir laden alle ein!“ – Die Kinder der Kita Siemshof eröffneten den Festgottesdienst zum 50-jährigen Bestehen der Einrichtung in Löhne-Ostscheid am Sonntag, dem 8. Mai mit einem fröhlichen Lied. Zuvor waren sie zusammen mit ihren Erzieherinnen und den beiden Pfarrern Jörg Nagel und Olaf Bischoff in die Heilandkirche eingezogen, in der sich bereits mehr als 300 Gottesdienstbesucher eingefunden hatte.

Kita-Leiterin Vanessa Timm begrüßte die Festgemeinde und forderte sie auf: „Genießen Sie den Tag mit uns!“ Mit einem weiteren Lied und einem Anspiel über den blinden Bartimäus gestalteten die Kita-Kinder weitere Elemente des Gottesdienstes. Pfarrer Bischoff forderte die Kinder im Anschluss daran die Kinder auf, Gegenstände nur durch Tasten zu erraten und beschrieb, wie sich Jesus dem Blinden zuwandte. Jesus schenke ihm seine Zeit, sagte er – einen Aspekt, den Pfarrer Nagel in seiner mehr an die Erwachsenen gerichteten Ansprache über das alttestamentliche Wort „Alles hat seine Zeit“ aufnahm: „Alle Zeit ist uns von Gott gegeben“, betonte er und forderte auf, die Zeit sinnvoll zu gebrauchen. Dazu gehörten aber auch Zeiten der Ruhe: „Gott unterbricht uns daher manchmal in unserem Tun.“

Bobbycar-Rennen und Zaubershow

Im Anschluss an den Gottesdienst waren Kinder und Erwachsene zu Spiel- und Bastelaktionen auf der Straße zwischen Kirche und Kita und auf dem Außengelände der Kita eingeladen. Besonderen Anklang fanden das Bobbycar-Rennen und das Angebot, sich schminken zu lassen – unter anderem als Meerjungfrau oder als Dinosaurier. Einen besonderen Höhepunkt bildete der Auftritt des Zauberers Samoti vor dem Portal der Heilandkirche: Eine gute halbe Stunde lang verfolgten Kinder und Eltern die Zaubershow mit wandernden Münzen, sich verwandelnden Zauberstäben und sich geheimnisvoll bewegenden Fischen. Da die Show auf Mitmachen angelegt war, konnten auch „Magic Anna“ und „Magic Anna“ aus dem Publikum über ihre neu gefundenen Zauberkräfte staunen.

Eröffnet wurde die Kita Siemshof am 21. Januar 1972 mit 75 Kindern. 1990 kam – zunächst als Provisorium – eine weiter Gruppe dazu, heute besuchen 89 Kinder die Einrichtung und werden dabei von 13 pädagogischen Fachkräften betreut. Außerdem sind drei Mitarbeitende im hauswirtschaftlichen Bereich tätig. Zunächst war die Kita in Trägerschaft der Kirchengemeinde, 2015 wurde sie in die Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Herford überführt. In dessen Namen überbrachten Referatsleiter Christian Neumann und Fachberaterin Jana Franke Glückwünsche zum Jubiläum.

„Auch wenn wir nicht mehr der Träger sind, so ist doch die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde sehr eng“, sagt Gemeindepfarrer Jörg Nagel. So war er unter anderem „vor Corona“ alle 14 Tage mit der Gitarre in der Kita, um gemeinsam mit den Kindern zu singen. „Ich hoffe, dass wir das nach den Sommerfreien wieder aufnehmen können“, sagt er.  „Corona war auch sonst eine ganz, ganz schwierige Zeit“, sagt auch Vanessa Timm, die im Januar 2020 die Leitung der Einrichtung übernahmen. Sie freut sich, dass seit rund einem halben Jahr wieder „Normalbetrieb“ mit etwas reduzierten Öffnungszeiten herrscht und seit Ostern auch wieder gruppenübergreifende Aktivitäten möglich sind.

Zusammen mit ihrer Vorgängerin Claudia Stach, die die Einrichtung 32 Jahre geleitet hat und beim Fest dabei war, erzählt sie von den Veränderungen in 50 Jahren Kita-Geschichte: So gab es 1991 nur eine Tagesgruppe, heute nehmen 60 Prozent der Kinder die Ganztagsbetreuung in Anspruch. „Beim Mittagessen sind aber fast alle noch da“, sagt Vanessa Timm. Auch gibt es heute 10 Kinder unter 3 Jahren in der Kita.

Zu den Schwerpunkten der Arbeit in Siemshof gehören die Musik und das Singen mit den Kindern. Zusammen mit den Tageseinrichtungen in Mennighüffen und Halstern bildet die Kita Siemshof ein Familienzentrum mit Angeboten auch für Eltern und die ganze Familie. Der Schritt zum Familienzentrum fiel im Übrigen nicht schwer: „Wir wollten schon immer ein Ort für Kinder und ihre Familien sein“, sagt Claudia Stach  Und ihre Nachfolgerin ergänzt: „Es gibt eine sehr enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern. Auch zu unserem Fest heute haben die Eltern ganz viel beigetragen.“

Impressionen vom Tag

Foto: Jana Timm und die ehemalige Leitung Claudia Stach

Aktuelle Meldungen

Kirchenleitung aus Indonesien zu Gast im Kreis Herford

Verwaltungsleitung (m/w/d) für die Evangelischen Kreiskirchenämter Herford und Vlotho

Leon Immanuel Sowa ist der neue Kreiskantor ab 2023

Evangelischer Kirchenkreis Herford führt Gütesiegel „Beta“ ein

Herford: Trauerfeier mit Beisetzung der "Sternenkinder" von März bis August 2022

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Mittwoch, 28.09.2022 10.00 Uhr
Vormittags Posaunenchor

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann

Mittwoch, 26.10.2022 10.00 Uhr
Vormittags Posaunenchor

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann

Montag, 31.10.2022 20.11 Uhr
Churchnight

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen

Freitag, 11.11.2022 17.30 Uhr
"Der Himmel ist in dir" - Meditieren mit Leib, Seele und Geist

Bielefeld: Haus der Stille Bethel Pfarrer Hanno Paul

Mittwoch, 30.11.2022 10.00 Uhr
Vormittags Posaunenchor

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann