Herford: "Komm und bau mit mir eine Arche" / Öffentliche Ausstellung bis 12. Juli

Erstellt am 02.07.2022

Projekt-Ausstellung der Kita "Am großen Stein" in der Münsterkirche

Foto: Pfarrer Johannes Beer, Kita-Referatsleiter Christian Neumann vom Kirchenkreis Herford, Sylvia Pohlke (Pädagogische Fachkraft in der Kita „Am großen Stein“) und Kita-Leiterin Ingrid Ellerbrock sowie die jungen Künstlerinnen und Künstler (von links): Luca, Merdan, Jonah, Julian, Dorothea, Jona und Eliana.


Herford (02.07.2022). Im Chorraum der Münsterkirche sind Bilder und Objekte zu entdecken, die die biblische Geschichte von der Arche Noah darstellen. In einem Projekt haben sich die Kinder der Kindertagesstätte "Am großen Stein" mit dieser Geschichte beschäftigt und sie in ihre Welt umgesetzt. "Gerade in den Krisensituationen unserer Zeit wird diese Geschichte zum Sinnbild für Geborgenheit und Rettung," sagt Ingrid Ellerbrock, Leiterin der Kita. "Den Kindern war das sehr nahe und sie haben sich mit Begeisterung da hineinbegeben," ergänzt Sylvia Pohlke, Pädagogische Fachkraft in der Kita.

Die Kinder der Kita haben durch eine Zusammenarbeit mit dem Museum Marta und mit der Offenen Kirche einen besonderen Zugang zur bildnerischen Kunst. "Es ist beeindrucken, wie gut diese Kinder Bilder wahrnehmen und lesen können, was man auch ihren eigenen Werken hier anspürt," sagt Pfr. Johannes Beer, der als Pfarrer der Offenen Kirche immer wieder Gruppen aus diesem Kindergarten durch die Ausstellungen in der Johanniskirche führt.

So haben die jungen Künstlerinnen und Künstler nun ihre eigene Ausstellung. Sie haben in abstrakten Bildern Frieden und Streit dargestellt. "Wir streiten uns auch mal," sagt eines der Kinder, "aber wir vertragen uns wieder." Es findet sich ein Bauplan der Arche und die ersten gebauten Elemente, wie die Tür der Arche zum Beispiel (siehe Foto), auf die schon die ersten blauen Regentropfen gefallen sind. Da ist der Berg Ararat als plastische Kegelbahn gestaltet, auf dessen Spitze die hölzerne Arche liegt. Bunte Kugeln sind jeweils zu weit auf dem Weg nach unten ins grünende Tal. Der Regenbogen, das Zeichen der Hoffnung, ist aus kleinen farbenfrohen Bildern zusammengesetzt. Auf jedem dieser Bilder hat ein Kind dargestellt, wie sich wohl die Tiere gefühlt haben, als sie aus der engen Arche wieder in die Welt hinaus konnten.

Öffnungszeiten

Die Projekt-Ausstellung, bei der es viel mehr zu entdecken gibt, ist in der Münsterkirche bis zum 12. Juli zu sehen und von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Aktuelle Meldungen

Pfarrer/in (m/w/d) für pädagogische Handlungsfelder in Schule und Kirche (Schulreferat)

Hiddenhausen: Ökumenischer Gottesdienst zum Bibelsonntag am 29. Januar

Herford: Autorin Sarah Vecera am 30. Januar im Lutherhaus

Einladung: Kirchentagssonntag im Kirchenkreis Herford und JUGODI in Bielefeld

Kirchenkreis: Neue Stellenausschreibungen für Kita-Leitungen, Kita-Fachkräfte und weitere Mitarbeitende

weitere Meldungen

Besondere Veranstaltungen

Mittwoch, 22.02.2023 10.00 Uhr
Vormittags Posaunenchor

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann

Donnerstag, 23.02.2023 19.30 Uhr
Fasten und Meditation in der Passionszeit

Bünde: Gemeindehaus Dünne Pfarrer Hanno Paul

Freitag, 24.03.2023 17.30 Uhr
Dem eigenen Sterben begegnen - das Leben begrüßen

Hille-Oberlübbe: Alte Lübber Volksschule Pfarrer Hanno Paul

Mittwoch, 29.03.2023 10.00 Uhr
Vormittags Posaunenchor

Hiddenhausen: Ev. Kirche Eilshausen Andreas Lechtermann

Freitag, 21.04.2023 16.00 Uhr
Einführung ins Handauflegen

Bünde: Adventskapelle