Umweltarbeit

 

Herr, wie sind deine Werke so groß und viel!
Du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.

(Psalm 104,24)

Die Gemeinden des Kirchenkreises werden bei ihrem Bemühen um die Bewahrung der Schöpfung durch den kreiskirchlichen Umweltausschuss unterstützt und beraten.

In den Arbeitsbereichen
   • Energie
   • Verkehr
   • Beschaffung
   • Entsorgung
   • Außenanlagen
   • Bauen, Renovieren, Sanieren
beschäftigen sich die Mitglieder*innen mit den vielfältigen Möglichkeiten zum Umweltschutz und ökofairen Einkauf im Bereich des Kirchenkreises.

Ein Ergebnis der Arbeit des Umweltausschusses sind Umweltstandards, deren Anwendung die Kreissynode beschlossen hat.

Mit dem Umweltpreis werden die Kirchengemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises ermutigt, konkrete Schritte zum Schutz der Umwelt vor Ort zu unternehmen.

Durch den Wechsel zu einem Ökostrom-Anbieter konnten nicht nur erhebliche CO2- sondern auch deutliche Kosteneinsparungen erzielt werden.
Die Immobilien im Kirchenkreis werden klimaneutral mit Energie versorgt.

Auf Innitiative des Umweltausschusses werden alle CO2-Emmissionen der Veranstaltungen im Haus Kirchlicher Dienste durch die Klima-Kollekte kompensiert.

Viele Gemeinden des Kirchenkreises nutzen das Grüne Datenkonto um sich einen Überblick über ihren Energieverbrauch zu verschaffen und daraus Maßnahmen für Einsparungen abzuleiten.

Seit 2016 ist der Ev. Kirchenkreis Herford auf Anregung des Umweltausschusses Mitglied der Friedensfördernden Energie-Genossenschaft Herford.

Veranstaltungen zum Thema Umwelt